Bodenleger / Fliesenleger

Bodenleger / Fliesenleger

Finden Sie jetzt einen qualifizierten Partner!

Bodenbelag...

auf was ist zu achten?

Schöne Fußböden beeinflussen die Atmosphäre in Wohnräumen und bringen je nach Aufbau und Oberfläche unterschiedliche Eigenschaften mit.

Bei der Auswahl des Fußbodenbelags stehen dem Bauherrn heute viele verschiedene Materialien in unterschiedlichen Designs zur Verfügung. Bei der Entscheidung sind gleich mehrere Aspekte relevant. So kommt es auf den Einbauort und die Belastung des Belags an, auch ökologische Gesichtspunkte und der Pflegeaufwand spielen eine Rolle.

Nach wie vor beliebt sind Fußböden aus Holz sowie Fliesenbeläge und Teppiche als Auslegware. Auch der Verbundwerkstoff Laminat hat sich zum Dauerbrenner entwickelt. Zunehmend kommen jedoch auch neue Materialien wie Bambus, aber auch alt Bewährtes wie der Linoleumbelag wieder in Mode.

Damit ein Fußbodenbelag lange hält, ist der Auf- und Unterbau von entscheidender Bedeutung. Das gilt für den Innenbereich, aber ebenso auch für Beläge auf Balkonen oder Terrassen.

Was gibt es?

Welcher Bodenbelag ist der Beste?

Keramische Bodenbeläge und Steinbeläge

Diese Beläge werden auch als Hartbodenbeläge bezeichnet. Auf der einen Seite gibt es in dieser Gruppe die klassische Fliese als gebrannte und glasierte Platte in vielen verschiedenen Ausführungen, zum anderen Natur- und Werksteine, die in Form gebracht und zu Fliesen und Platten verarbeitet werden.

Laminatfußboden

Die mehrschichtigen Laminatplatten sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Unterschiede bestehen in der Deckfläche, die durch spezielle Druckverfahren in fast unbegrenzten Varianten hergestellt wird, aber auch im Aufbau der Schichten.

Elastische Bodenbeläge

Spezielle Bindemittel sorgen dafür, dass die sogenannten elastischen Bodenbeläge wie Linoleum, PVC oder Gummi auch elastisch bleiben. Eine Ausnahme bildet der Korkfußboden, der ebenfalls zu dieser Produktgruppe zählt. Die Elastizität des Belages entsteht durch die natürlichen Komponenten im Material.

Teppich

Der Klassiker. Gibt es in jeder Farbe und Mustern

Das kosten Bodenbeläge

Wie teuer ist ein neuer Bodenbelag?

Abhängig von Ihren Bedürfnissen

Damit müssen Sie rechnen:

Wird ein Haus saniert, sind in den allermeisten Fällen auch die Böden modernisierungsbedürftig.

Dabei kann es sich um eine Aufarbeitung wie bei alten Holzdielen oder Parkett handeln oder um einen kompletten Austausch des Fußbodens. Je nachdem, welcher Belag gewählt wird, kommen unterschiedliche Kosten auf den Bauherrn zu.

In einigen Fällen muss der Unterboden neu aufgebaut werden, dies fällt zusätzlich mit Material und Arbeitszeit ins Gewicht.

Die Kosten für einen neuen Bodenbelag setzen sich aus den Materialkosten und den Arbeitskosten zusammen. Häufig bieten Handwerker die Leistungen inklusive Material an. Das kann für den Bauherrn günstiger werden, da der Bodenverleger im Großhandel bessere Preise erzielt als eine Privatperson.

Daher lassen Sie sich gerne ein Angebot von einer Firma aus Ihrer Region Oldenburg, Weser-Ems und Bremen erstellen.